Sandra Förster - deine Maklerin für Finanzierungen


In dieser Ruprik  kannst Du Dir einen Überblick über die wichtigsten und am häufigsten genutzten Anlageformen machen. Je nachdem, welche Einstellung Du bezüglich Rendite, Sicherheit und weiteren Faktoren hast, kannst Du so leicht und schnell die passende Anlageform finden.

Falls Du beispielsweise eine sehr sichere Geldanlage suchst, bist Du beim Tagesgeld oder beim Festgeld gut aufgehoben. Soll es hingegen etwas mehr Rendite sein, kommen vielleicht eher Aktien oder Fonds infrage.

Die richtige Risikoklasse wählen

In den folgenden Seiten der Ruprik Geldanlagen findest Du Produkte aus den Risikoklassen (Anlageklassen) A bis F . Je höher die Risikoklasse ist, desto höher ist auch das Risiko, mit dem Du als Anleger rechnen kannst.

Dabei fallen unter anderem folgende Kapitalanlagen in die verschiedenen Assetklassen:

Risikoklasse A (I): Termineinlagen, Tagesgeld, Spareinlagen, Bundeswertpapiere, Geldmarktfonds (Euro)

Risikoklasse B (II): Anleihen öffentlicher Schuldner und Banken (Europa) geldmarktnahe Fonds,offenen Immobilienfonds

Risikoklasse C (III): Rentenfonds/ETFs und Anleihen sonstiger Emittenten (Euro), Garantie- oder Wertsicherungsfonds

Risikoklasse D (IV): gemischte Fonds/ -ETFs, Fremdwährungsanleihen, Rentendfonds/ETFs mit Fremdwährungsrisiko, Genusscheine, Options- und Wandelanleihen.

Risikoklasse E (V) : Aktien, Aktienfonds/ETFs, Aktienanleihe und sonstige Zertifikate mit Ausnahme von Turbozertifikaten , sonstige Werte

Risikoklasse F (V) : Optionsscheine, Turbozertifikate, sonstige Finanztermingeschäfte( z.Bsp. Eurex, Optionen, Futures)

 Dieser Service wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

 

 
 
 
E-Mail
Anruf